Ein virtuelles Gedenken

Mahnmahl crematorium

 

Wie Sie sicher wissen, mussten die KZ-Gedenkstätte Dachau, die Stiftung Bayerische Gedenkstätten und das Comité International de Dachau (CID) vor wenigen Wochen die schwierige Entscheidung treffen, alle Gedenkveranstaltungen rund um den 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau abzusagen. Diese Absage betrifft insbesondere auch die zentrale Gedenkfeier, die für Sonntag, 3. Mai 2020, geplant war. 

Das Gelände der Gedenkstätte wird über den 3. Mai 2020 hinaus bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Dennoch laden wir Sie ein, den 75. Jahrestag der Befreiung gemeinsam mit uns zu begehen. Wir bereiten dafür ein virtuelles Gedenken auf unserer Homepage vor, das ab dem 3. Mai 2020 zugänglich sein wird.

Dieses Gedenken wird unter folgendem Link zu finden sein:  https://www.kz-gedenkstaette-dachau.de/aktuelles/liberation/

Das virtuelle Gedenken umfasst Videobotschaften von Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble und anderen Rednerinnen und Rednern, die für die zentrale Gedenkfeier zugesagt hatten. Außerdem freuen wir uns, auf unserer Website schriftliche Botschaften von Überlebenden und Befreiern des Konzentrationslagers Dachau veröffentlichen zu können. Teil des virtuellen Gedenkens wird außerdem eine Fotogalerie der Kränze sein, deren Niederlegung in diesem Jahr ohne Zeremonie und Teilnehmende stattfindet.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit und hoffen, Sie demnächst wieder in der KZ-Gedenkstätte Dachau begrüßen zu können. 

Mit freundlichen Grüßen With best regards, Cordialement,

Dr. Gabriele Hammermann Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau
Karl Freller Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten
Jean-Michel Thomas Präsident des Comité International de Dachau