winkelVioletDie Zeugen Jehovas – KZ-Häftlinge mit dem lila Winkel

Am 20. April 2017 verbot das Oberste Gericht Russlands die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas, die als „extremistische Organisation“ eingestuft wurde. Die Zentrale in Sankt Petersburg wurde ebenso wie 395 Regionalverbände aufgelöst, das Vermögen eingezogen. Diese Nachricht bietet Anlass an die erbarmungslose Verfolgung dieser Glaubensgemeinschaft durch die Nationalsozialisten zu erinnern.

winkel kenzeichenKZNach 1945 gehörten sie dann über Jahrzehnte zu den „vergessenen Opfern“, erst in den 1990er Jahren begann die Aufarbeitung der Verfolgung dieser Opfergruppe. Heute ist die Geschichte der Zeugen Jehovas im Dritten Reich gut erforscht und mit persönlichen Berichten und Lebenszeugnissen unterfüttert und belegt. Dem Kollektiv wird Standhaftigkeit und große persönliche Tapferkeit angesichts grausamer Verfolgungsmethoden des nationalsozialistischen Regimes gegenüber den Zeugen Jehovas zugeschrieben. Einem breiteren Publikum ist das Schicksal dieser Opfergruppe jedoch auch heute noch weitgehend unbekannt. Bereits Mitte 1933 wurde die Zeugen Jehovas als erste Religionsgemeinschaft in Deutschland verboten. Seit dem Jahr 1935 wurden viele hundert von ihnen in die Konzentrationslager eingewiesen, wo sie eine eigene Kategorie bildeten und mit einem lila Stoffdreieck auf der Kleidung gekennzeichnet wurden. In den Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg waren sie in besonderer Weise den Grausamkeiten der Lager-SS ausgeliefert. Im Laufe des Krieges verbesserte sich ihre Lage, in einigen Außenlagern des Konzentrationslagers Dachau erhielten sie wichtige Funktionen. Für das Konzentrationslager Dachau sind 101 Todesfälle von Angehörigen der Zeugen Jehovas registriert, 32 von ihnen wurden im Rahmen der Ermordung von Kranken und Behinderten in Schloss Hartheim mit Giftgas ermordet.

Vgl. Detlef Garbe, Der lila Winkel. Die „Bibelforscher“ (Zeugen Jehovas) in den Konzentrationslagern, in: Dachauer Hefte 1994 (Heft 10) S. 3-32.

text Barbara Distel

 

mehr zu lesen;

Detlef Garbe, Der lila Winkel.in: Dachauer Hefte 1994 (Heft 10)

link wikipedia: Zeugen Jehovas in der Zeit des Nationalsozialismus