Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen gefunden..

empty doorframe

 "In Norwegen ist offenbar das gestohlene Tor aus dem ehemaligen Konzentrationslager Dachau aufgetaucht. Nach einem anonymen Hinweis hat die Polizei in Bergen ein eisernes Tor mit dem bekannten Schriftzug "Arbeit macht frei" gefunden. Das etwa hundert Kilo schwere Tor war in der Nacht zum 2. November 2014 von unbekannten Tätern aus der Verankerung gehoben und abtransportiert worden. Seitdem galt es als verschwunden."

(Süddeutsche Zeitung 2.12.2016)


stolen door© Bayerische PolizeiDas CID hat mit großer Genugtuung zur Kenntnis genommen, dass das Lagertor des KZ-Dachau, das vor zwei Jahren gestohlen wurde, gerade in Norwegen wiedergefunden wurde.
Das CID gratuliert herzlich allen Behörden, die bei der Suche des Tors erfolgreich waren.
Auch wenn es den Grund für diese abscheuliche Tat nicht kennt, erfreut sich das CID über die internationale Empörung, die durch die Entweihung dieses wichtigen Lernortes der Gedenkstätte und des nationalsozialistischen KZ-Systems hervorgerufen wurde.

 

Jean-Michel THOMAS
CID-Präsident