oliver lustig

4. November 1926 - 19. April 2017

 

Am 19. April starb Oliver Lustig im Schlaf.

Er wurde in Şoimeni bei Cluj in Rumänien geboren, überlebte Birkenau-Auschwitz und das Dachau KZ-Außenlager bei Kaufering und war bis 2015 ein aktives Vorstandsmitglied für das CID.

Oliver war ein Militärjournalist mit dem Rang eines Oberstes und schrieb über 50 Bücher über den Holocaust. Im August 2004 zog er sich aus dem Ministerium für Nationale Verteidigung zurück und wurde in den Rang eines Generalmajors im Rückzug befördert.

Wir werden seine sanfte Anwesenheit vermissen. Unsere Gedanken sind mit seiner Familie.

 

 

Die Geschichte seiner Familie, die von seinem Sohn Cornel geschrieben wurde, finden Sie auf unser Website hier.

 


oliver lustig